Projekt in der Bauphase

Neubau des Bahnsteig F

Mannheim Hauptbahnhof

Der Mannheimer Hauptbahnhof wird durch einen zusätzlichen Bahnsteig für den Nahverkehr erweitert. Mit dem neuen Bahnsteig F können Nah- und Fernverkehr besser voneinander getrennt werden. Das entlastet die bestehenden Gleise und erleichtert Reisenden die Orientierung. Die Inbetriebnahme ist für August 2017 vorgesehen.

Infomail zum Projekt bestellen

Der Mannheimer Hauptbahnhof ist einer der wichtigsten und größten Bahnknotenpunkte im Südwesten Deutschlands. Hier wächst der Verkehr seit Jahren kontinuierlich, doch bereits jetzt hat der Hauptbahnhof zu den Hauptverkehrszeiten seine Kapazitätsgrenze erreicht. Aktuell ist deshalb eine doppelte Belegung der Bahnsteige durch den Nah- und Fernverkehr notwendig, was jedoch die Orientierung für die Reisenden erschwert.

Um dem wachsenden Passagieraufkommen gerecht zu werden, wird ein zusätzlicher Bahnsteig errichtet und der Spurplan im Bahnhofsbereich angepasst. Da der neue Bahnsteig ausschließlich für den Nahverkehr vorgesehen ist, können zukünftig Fern- und Nahverkehr besser voneinander getrennt werden. Eine doppelte Bahnsteigbelegung entfällt, wodurch sich Reisende besser orientieren können. Außerdem entlastet der Bahnsteig F die bestehenden Gleise und schafft zudem die Voraussetzungen für ein erweitertes Fahrplanangebot.

Der neue Bahnsteig F wird südlich vom Bahnsteig E, parallel zur Bundesstraße B 36 errichtet. Nach der Fertigstellung stehen damit für Regionalzüge zwei zusätzliche Bahnsteiggleise mit einer Länge von jeweils 210 Metern zur Verfügung. Der Zugang zum Bahnsteig F wird über zwei Unterführungen möglich: Die westliche Personenunterführung wird im Rahmen der Arbeiten um 17 Meter verlängert. Der Zugang wird über eine Treppe sowie barrierefrei durch einen Aufzug gewährleistet. Der zweite Zugang erfolgt von der östlichen Personenunterführung aus, die bereits durchgehend vorhanden ist. Hier werden noch eine Treppe und eine Fahrtreppe ergänzt. Der neue Bahnsteig erhält für sehbehinderte Fahrgäste zusätzlich ein taktiles Leitsystem an den Bahnsteigkanten.

Für den Bau des Bahnsteigs sind im Vorfeld zahlreiche Arbeiten notwendig. So müssen unter anderem 2.800 Meter Gleise und 14 Weichen zurückgebaut werden. 2.200 Meter Gleise und 20 Weichen werden im Anschluss neu verlegt. Der benachbarte Bahnsteig E wird um 55 Meter verkürzt. Die Eisenbahnüberführung „Tunnelstraße“ wurde bereits um zwölf Meter verlängert. Der Güterverkehr am Mannheimer Hauptbahnhof wird durch den Bau des neuen Bahnsteigs nicht eingeschränkt. Die an der Stelle des künftigen Bahnsteigs F liegenden Güterzuggleise wurden bereits in Richtung Bundesstraße B 36 verschoben. Auch die direkte Anbindung an den Mannheimer Hafen bleibt für die Güterzüge weiterhin bestehen.

Vom Bau des neuen Bahnsteigs F ist der Lebensraum der streng geschützten Mauereidechse betroffen. Deshalb wurde bereits eine Ausgleichsfläche geschaffen, um die Tiere dorthin umzusiedeln. Nach Abschluss der Arbeiten am Mannheimer Hauptbahnhof werden die bauzeitlich beanspruchten Flächen wieder renaturiert, indem zum Beispiel neue Gehölze angepflanzt werden.

Neubau des Bahnsteig F

Mediagalerie

1 von 4